Um für die Umsetzung ihrer sozialen Projekte Unterstützung zu erhalten, haben sich auch in diesem Jahr zahlreiche junge Changemaker für das PEP-Stipendium von Ashoka beworben.

In der Jury zur Beurteilung der Bewerbungen befindet sich unter anderem auch SlidePresenter Geschäftsführer Sebastian Walker. Jeder Bewerber hat seiner Kreativität freien Lauf lassen können und neben schriftlichen Unterlagen auch 1 bis 2 Videos aufgezeichnet: Eine hilfreiche Maßnahme, um sofort einen persönlichen Eindruck vom Bewerber zu gewinnen.

Die auserkorenen Finalisten dürfen am 30. und 31. Juli Ihre Projekte live vor der Jury präsentieren. Hier wird die Beurteilung weiter vertieft, da auch ein Engagementlebenslauf, sowie der individuelle Finanzplan zum Projekt vorgestellt werden soll.

Nach erfolgreicher Überzeugungsarbeit erhalten PEP-Stipendiaten bis zu 1200 € monatliche Förderung, um auch neben der Ausbildung an Ihrem Projekt arbeiten zu können. Zusätzlich werden Onboardingveranstaltungen, Mentorentreffen und Veranstaltungen mit anderen Projekten und Multikplikatoren für weitere Unterstützung sorgen.

Auch Sebastian Walker ist sehr gespannt auf den Ausgang des Programms, hat er doch bis hierhin schon mehr als eine vielversprechende Bewerbungen prüfen dürfen.