Mit einem erfolgsgekrönten Event voller Inspiration und regem Ideenaustausch verabschiedeten wir uns vom November und sammelten Anregungen für neue Horizonte. Wer es zu unserem Event „E-Learning Heroes: Die Zukunft von Videotrainings und -kommunikation gestalten“ nicht geschafft hat, bekommt hier einen Einblick in die Highlights des Tages. Entscheider und Projektleiter aus verschiedensten Unternehmen und Branchen kamen zusammen, um über gemeinsame Herausforderungen und Lösungsansätze zu debattieren. Hier finden Sie Wege, wie auch Sie zum E-Learning Hero werden können.

Tipps, Tricks und Blicke hinter die Kulissen: Panel-Interview stellt E-Learning Heroes vor

Gemeinsam mit Jürgen Wentzel von Allianz Deutschland und Jill Perlitz von Steigenberger Hotels warfen wir einen Blick auf bereits gelungene E-Learning-Projekte. Beide Unternehmen standen vor der Herausforderung, international tätige Mitarbeiter auf ökonomische und verlässliche Weise zu schulen – und meisterten sie mit SlidePresenter. Vor allem Allianz Deutschland, die ihre international genutzte Akademie ausbaute, legt Wert auf akkurate Zertifizierung und Controlling ihrer Video-Learnings. Mithilfe der Zertifikatsfunktion von SlidePresenter war das kein Problem.

Als besondere Hürden nannten Perlitz und Wentzel unter anderem:

Gemeinsam mit den Teilnehmern diskutierten wir diese Herausforderungen und die von den beiden Sprechern angewandten Lösungen, um den nächsten Schritt in die Zukunft des Wissenstransfers zu tun.

Design Thinking: Welche Probleme kann E-Learning lösen?

Im darauf folgenden Workshop lernten unsere Gäste das Konzept des Design Thinking kennen – eine Methode, mit deren Hilfe in der Vergangenheit schon lebensrettende Innovationen sowie effizienzsteigernde Arbeitsumgebungen geschaffen wurden. Ein besonderes Augenmerk lag dabei darauf, das Problem eines Mitarbeiters exakt zu definieren, um dafür schnell die perfekte Lösung entwickeln zu können. Ein absolut notwendiges Fundament für weitere E-Learning-Erfolge.

Bei der Zusammenarbeit in der Gruppe stellten die Teilnehmer immer wieder fest: Egal, aus welcher Branche oder Abteilung sie stammen – die grundlegenden Herausforderungen sind überall dieselben:

  • Die Weiterbildung von Mitarbeitern muss zeitsparend erfolgen
  • Das Format von Mitarbeiterschulungen muss für die Lernenden intuitiv navigierbar sein
  • Der Lernerfolg muss auf einfache Weise gesteigert und gesichert werden

Ein möglicher Lösungsansatz ist die Vereinfachung und Digitalisierung von Lernangeboten. Wie HR dabei eine treibende Kraft sein kann, können Sie hier nachlesen.

Best Practice: Neue Anwendungsfälle für digitale Lösungen

Der zweite Workshop brachte unsere Gäste in Bewegung: Mithilfe von Methoden aus dem Improvisationstheater sowie verschiedenen Kreativitätstechniken entwickelten sie neue Einsatzmöglichkeiten, um E-Learning-Lösungen über die eigene Abteilung hinaus in ihrem Unternehmen zu nutzen und somit das meiste aus Software-Angeboten wie SlidePresenter herauszuholen. Vom klassischen On- und Offboarding über Produkt- und Sicherheitsschulungen bis hin zu verschiedenen Bereichen der internen Kommunikation war alles dabei.

Bring your own topic: Lösungsfindung für das eigene Unternehmen

Im letzten Programmpunkt schließlich wurden die ganz individuellen Fragen und Probleme der Teilnehmer gesammelt und in kleinen Diskussionsforen Konzepte zu deren Bewältigung zur Sprache gebracht. Ein ideales Forum für den Austausch mit Gleichgesinnten, und eine weitere Anregung für Innovation im Wissenstransfer und in den Bereichen Blended Learning und Rapid Authoring.

Wir freuen uns besonders über das positive Feedback unserer Gäste und Moderatoren. Seien Sie beim nächsten SlidePresenter-Event dabei und werden auch Sie zum E-Learning Hero! Um keine Veranstaltung mehr zu verpassen und darüber hinaus spannende monatliche Updates aus der Welt der Wissenskommunikation zu erhalten, melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

[Icons made by Becris from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY]